Alexander Thomas

Rückblick auf die 3. Staffel

Moderatoren: b-x, meisterproper, Totti

Benutzeravatar
b-x
Admin
Beiträge: 9368
Registriert: 31. Dez 2001, 02:00
Gewicht (kg): 40
Größe ( in cm ): 172
Training seit: 16. Nov 1994
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Die rote Sonne von Barbados
Kontaktdaten:

Re: Alexander Thomas

Beitragvon b-x » 17. Mär 2011, 01:22

Also ich bin jetzt nicht in Vorbereitung :D aber ich kann dir nur bestätigen, dass im Körper einfach vieles ganz anders läuft, sobald man nicht gesund ist.

In dem fall hilft es nichts, mit der Brechstange reinzugehen, denn 1.) wird es nicht helfen und 2.) muss man sich auch ein gewisses Maß an Menschlichkeit eingestehen, auch wenn in der Vorbereitung viel mit Plänen, die strikt eingehalten werden wollen, gearbeitet wird.

Also kopf hoch, die Krankheit geht vorbei und dann kannst du wieder loslegen. Sich über solche beschwerde zusätzlich den kopf zu zerbrechen bringt auch nichts und wirkt nur katabol.

Gute Besserung !
Hohe Bäume fangen viel Wind !

Hol das Beste aus Deinem Training -->Werbung Body-Xtreme Shop

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 18. Mär 2011, 16:26

Ah ich wurde gerade drauf aufmerksam gemacht, dass das eine Video falsch verlinkt ist, keine Ahnung wie das gekommen ist (es handelt sich um den Link vor dem Chest/Triceps Workout), hier jetzt den korrekten:
http://www.youtube.com/watch?v=n9lMAca6f0Y

Später oder morgen gibts nen Update

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 19. Mär 2011, 12:29

So, nach der Woche Genesung habe ich die erste Cardioeinheit wieder hinter mich gebracht. Ich habe noch ein paar Kleinigkeiten an meinem Ernährungsplan geändert, um etwas für die Mikronährstoffe zu tun. Bezüglich der Ananas schaue ich mal wie lange ich die drin behalte und ich muss erstmal schaun in wieweit sich das auf meine Vorbereitung ausübt, ob positiv oder negativ.

Darunter:
Morgenshake 30g Wheyisolat + Glutamin + BCAAs + Vitamintabs A-Z + Magnesiumtabs + Grünteeextrakt
Frühstück 30g Reis + 120g Ananas + 200g Pute
Mittag I 200g Broccoli + 200g Pute + 10g Öl
Mittag II 80g Reis + 200g Pute + 100g Broccoli + Vitatabs
Pre Workout 30g Wheyisolat + BCAAs + L-Carnitin
Post Workout 30g Wheyisolat + BCAAs + Glutamin
Abend I 200g Broccoli + 200g Pute
Abend II 200g Broccoli + 200g Pute + 10g Öl + Fischölkaps + Magnesiumtabs

Das Cardio ist jetzt morgens auf 60min hochgeschraubt, die Zeit vor der Erkrankung waren es immer 40min. Jetzt muss sich noch einiges tun. Vor der Erkrankung hatte ich Probleme beim Kreuzheben, Kniebeugen und Beinpresse, mein unterer Rücken hat extrem gezogen. Festgestellt wurde, dass mein Rücken extrem verspannt und verhärtet war. Bin diesbezüglich in Behandlung bei der Physiotherapie, es wird sich heute zeigen ob das geholfen hat und ob die Beschwerden allein deswegen gekommen sind.

Bis demnächst jungs weiter pumpen, weiter beisen und dann geht das ab! 8)
Dateianhänge
EP.jpg

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 19. Mär 2011, 23:09

und hier das wöchentliche Update. Diesmal nicht nüchtern morgens sondern abends direkt nach dem Training.so langsam scheint es mit den Beinen vorwärts zu gehen. Na mal gucken... 4 Wochen sinds ja nur noch

http://www.youtube.com/watch?v=GXekAOtz ... tube_gdata

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 21. Mär 2011, 22:26

Puh heute war Bein/Schultertraining dran. Mein Beintraining sah wie folgt aus:
1. Satz Kniebeugen
2. Satz Kniebeugen + Kniebeugen an Wand mit Gymnastikball
3. Satz Kniebeugen + Ausfallschritt + Kniebeugen an Wand mit Gymnastikball
4. Satz Kniebeugen + Ausfallschritt + Kniebeugen + Kniebeugen an Wand mit Gymnastikball
90 Sekunden Pause zwischen den Sätzen
3x Beincurls in Reduktionssätzen
3x Wadenheben stehend
3x Beinstrecke in Reduktionssätzen
1x Beinpresse + 2x Wadenpresse Reduktionssatz
2x (Beinpresse + 2x Wadenpresse Reduktionssatz) im Reduktionssatz

für gewöhnlich halte ich zwischen den Sätzen 60-90 Sekunden Pause und zwischen den Übungen 120 Sekunde Pause. Ich ahne schlechtes für die nächsten Tage... Muskelkartertechnisch

Nach dem workout hätte ich am liebsten den PWO in der dusche gelassen :X zum Glück war das dann doch nicht der Fall. Jetzt ist so ein Moment, da würde ich mir am liebsten eine dreifache Portion Carbs gönnen.

Bis die Tage....

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 24. Mär 2011, 23:45

nen kurzer Schnappschuss vom Training heute, am Wochenende gibts wieder den aktuellen Zwischenstand und mehr von mir zu berichten...
Dateianhänge
IMG_1076n.jpg

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 25. Mär 2011, 16:28

Krieg den Lernstoff nicht in Kopf, kurz Zeit fürn Update:
4 Wochen noch, sogar ziemlich genau. Die Konzentration auf den Lernstoff fällt immer schwerer, besonders wenn dann die letzte Stunde bis zur nächsten Mahlzeit ansteht. Sachen die etwas komplexer sind, an denen gebe ich im Moment schnell auf - wenn es um das Verständnis geht. Die Diät zeigt langsam ihre negativen Auswirkungen. Was die ganzen Wochen, bis heute ging (ich habs vorhin schonmal erwähnt) nagt jetzt an mir rum. Die Reizbarkeit wird immer schlimmer. Nen fester Lebenspartner würde viel leiden, würde aber sicherlich auch viel helfen können indem er einen immer wieder motiviert. Von meinem Umfeld bin ich etwas angepisst. Da kommen Sätze wie "Willst dun Apfel", "Bonbon?", "am Mittwoch nach der Klausur wollen wir uns drausen irgendwo hinsetzen, schönes Bierchen trinken und Grillen. Bist de dabei?" usw. ich könnte jedes mal einfach nur platzen. Einer der Jungs hats heute auch abbekommen, ich hab ihn in einem etwas schärferen Ton mal versucht klar zu machen wie schwierig das ist 1. davon zu hören - wenn man gerade am liebsten was essen würde der Plan es aber nicht vorssieht - und 2. dann auch noch dabei zu sitzen und seine Portion Fleisch und das bisschen Beilage während andere sich den Salat reinschaufeln die dicken Steaksaucen und das fette Steak dabei liegen haben. Er hat mich etwas verdutzt angeguckt und meinte "Darfst die Leute halt nicht voll nehmen". Ja schön und gut aber wenn sie wissen das ich im Moment eh nein sagen würde und wissen das ich in der Diät bin, dann sollen sie mich mit sowas verschonen. Das frustriert nur noch mehr und nagt nur noch mehr an den Nerven.

Wie gesagt eigentlich müsste ich lernen aber es ist schon wieder so ein Tag, ich kann mich einfach nicht auf den Stoff konzentrieren, eine Thematik, da fehlt so der Funken das es klick macht und durch die fehlenden Carbs fehlt einfach die erforderliche Konzentration. Ich habe im übrigen auch Muskelkarter im Rückenstrecke. Wahrscheinlich von der Vorbereitung für den militärischen Wettkampf und dem Rückentraining gestern. Das hat wieder gut geknallt und Spaß gemacht. Wenn ich trotz allem nicht so viel Spaß am Training hätte und mich auch noch zum Eisenstemmen zwingen müsste wärs um einiges schwieriger. Sobald ich den preworkout eingenommen habe würde ich am liebsten direkt loslegen und wenn gegen Ende hin sich der Magen nicht melden würde, würde ich am liebsten den ganzen Tag da bleiben. Da ist der Kopf frei, da fühle ich mich wohl, da brauch ich mich nicht mit den ganzen anderen Dingen, die einen belasten, zu beschäftigen.

Vor 15 Minuten Mittagessen gehabt... Reis Pute und Broccoli und der Magen meldet sich schon wieder. Wie ich es vermutet habe die letzten 4-5 Wochen wird sich die Diät, der Magen, bei mir bemerkbar machen. Und das fast täglich ohwei.

4 Wochen noch genau bis zum Tax X. 3 Wochen bis zur Fibo. Ich bin gespannt was sich bezüglich der FIBO ergibt. Noch mehr bin ich gespannt ob ich die letzten 4 Wochen auch noch so agribisch dran bleibe. Ich habe die letzten Tage mit der Vorbereitung bezüglich des essen mich ein wenig hängen lassen. Das muss sich unbedingt wieder ändern sonst werde ich probleme bekommen. Es herrscht im Moment einfach ein geistiges/mentales LOCH... :-(

grüße aus Münschen

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 25. Mär 2011, 22:48


thunderstorm
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 30
Registriert: 23. Jan 2011, 22:19
Gewicht (kg): 100
Größe ( in cm ): 186
Training seit: 2. Feb 2009
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon thunderstorm » 26. Mär 2011, 12:55

hey,

sag mal du quälst dich jetzt gerade den kommentaren der anderen zu entgehen aber willst zur fibo???
also ich persönlich mache es schon alleine wegen dem ganzen stress der dabei entsteht nicht und weil auch da soviele leckere dinge auf einen warten und angeboten werden das du eine reizüberflutung hast und so schnell garnicht gucken kannst und schon den ersten riegel im mund stecken hast.

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 26. Mär 2011, 18:07

Es ist ein Unterschied ob da ein Kommentar kommt von jemanden den ich nicht kenne/kaum kenne, jemand der meine Ziele nicht kennt und sich nicht mit mir auseinander setzt oder eben ob es von Personen kommt, die zu meinem näheren Bekannten-/Freundeskreis gehören, sehen was ich jeden Tag auf mich nehme und eig. jeden Tag damit konfrontiert werden. Wenn zweitere immer wieder mit der Nadel zustechen, ist man irgendwann gereizt und genervt, außerdem ist es auf Dauer auch enttäuschend. Beim ersteren genannten Personenkreis ist es mir eigentlich bums egal ;) Aber FIBO muss mit, das lass ich mich nicht entgehen und bezüglich des Essens und Zusammenreisen, das hat ich bisher gut im Griff und werde es auch dort im Griff haben. Wenn ich zu Hause bin (in der Heimat) dann werde ich täglich mit solchen Bildern konfrontiert da wir selbstständig sind:
Dateianhänge
IMG_20110312_080759.jpg
unser kleines Heim

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 27. Mär 2011, 18:39

So Leute jetzt gehts ans eingemacht, die letzten Wochen brechen an. An meinem EP sind noch ein paar Veränderungen vorgenommen worden, alles in allem sieht er die nächste Zeit wie folgt aus (Gesamtnährstoffangaben):

Nährwerte: für die 4. Woche (mit Whey)
2031kcal - 19,51g Fett - 106,88g Kh - 353,36g Eiweiß

Nährwerte: für die 3. Woche (ohne Whey):
2042kcal - 24,08g Fett - 100,4g Kh - 352,56g Eiweiß

Cardio bleibt bei 2h in 3 Trainingseinheiten. Ein Zyklus beinhaltet weiterhin 4 Tage (3 Trainingstage + 1 Tag Pause). Es wird immer härter und die Anzahl der Tage an denen ich mit mir selbst kämpfen muss und an denen es mir scheisse geht werden immer mehr. Langsam merke ich die fehlende Power im Training, die letzte Trainingseinheit war ganz gediegen und locker im 10-12 Wiederholungsbereich. Im Anhang gibt es dann die Bilder vom Freitag. Aktuelles Gewicht liegt bei 67,8kg. Aufgrund der fehlenden Definition u.a. in den Beinen die vorgenommenen Änderungen im EP. Ich denke damit fahre ich noch ganz gut - i hope so.

Froh bin ich auch wenn am Dienstag und Mittwoch die ersten zwei von drei Prüfungen durch sind, das entlastet die nervliche Schiene doch um einiges und ich habe wieder einen etwas freieren Kopf und kann mich wieder mehr der Vorbereitung in Sachen Kür und Posing wittmen.

Auf ein paar spannende, nervenzehrende letzte Wochen...
Dateianhänge
IMG_1088kl.jpg
IMG_1091kl.jpg
IMG_1094kl.jpg
IMG_1097kl.jpg
IMG_1103kl.jpg
IMG_1108kl.jpg

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 27. Mär 2011, 18:39

eins fehlt noch
Dateianhänge
IMG_1109kl.jpg

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 29. Mär 2011, 15:49

Die erste Prüfung ist rum, wenn auch alles andere als erfolgreich - so scheint es mir. Morgen steht die nächste an. Durch den Prüfungszeitpunkt ist das Cardio nach dem Aufstehen ausgefallen. Dafür gings nach der Prüfung eine Runde drausen laufen und ich habe es gleich mit dem Einkaufen verbunden. Wie gesagt morgen steht die nächste Prüfung an und wieder einmal Training für den Wettkampf im Juni. Der 10kg Rucksack + das laufen und die Diät, das alles zusammen machen einen ganz schön fertig. Wobei ich sagen muss - auch wenn es erst der zweite Tag ist - bisher komme ich mit den Maßnahmen, die Streichung des Öls und der Ananas, ganz gut zurecht. Auch das lernen heute verlief recht gut. Später steht Brust/Trizeps an und morgen nach dem Wettkampftraining noch die Beine - oha das wird richtig bitter!

Der aktuelle Trainingszyklus ist zum Glück nur eine leichte Einheit - wie ich es mir vorgenommen habe - sehr moderate Gewichte und 10-12 Wiederholungen. Einfach mal um etwas Luft raus zu nehmen was die Anstrengung der letzten Wochen betrifft. Das ständige schwere Training, es macht zwar einen heiden Spaß aber es nagt auf Dauer doch zusammen mit der Prüfungssituation. Am 8. fahre ich nach Hamburg, die Planung für das Wochenende sind auch schon voll im Gange. Aktuell such ich noch eine gute Trainingsoption in Hamburg, welche in der Nähe meiner Übernachtungsmöglichkeit liegt. Mal gucken was sich da finden wird.

So viel für den Moment, preworkout + postworkout vorbereiten und dann gehts auch schon bald wieder ins Studio :)

Benutzeravatar
b-x
Admin
Beiträge: 9368
Registriert: 31. Dez 2001, 02:00
Gewicht (kg): 40
Größe ( in cm ): 172
Training seit: 16. Nov 1994
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Die rote Sonne von Barbados
Kontaktdaten:

Re: Alexander Thomas

Beitragvon b-x » 29. Mär 2011, 17:00

Hi Alex,

also das läuft doch schon gar nicht so schlecht, wenn du mal die gesamtsituation mit Prüfung, dann erkältung usw. betrachtest.

ich denke, wenn du die nächste Prüfung rum hast und den Focus wieder voll auf BB legen kannst, dann kannst du sicherlich nochmal was nachlegen.
Hohe Bäume fangen viel Wind !

Hol das Beste aus Deinem Training -->Werbung Body-Xtreme Shop

Alex Th.
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 100
Registriert: 23. Jan 2011, 15:13
Gewicht (kg): 73
Größe ( in cm ): 170
Training seit: 2. Feb 2006
Wettkampferfahrung: Nein

Re: Alexander Thomas

Beitragvon Alex Th. » 30. Mär 2011, 08:51

Selbstverständlich werde ich nach der Prüfung noch einmal nachlegen und mich voll auf BB konzentrieren. Dann gibt es nicht anderes mehr - bis auf die letzte kleine Prüfung am Montag - außer: laufen, posing, trainieren... laufen, posing, trainieren... Glücklicherweise habe ich 4 Tage noch zur Vorbereitung für die 3. Prüfung das dürfte eigentlich vollkommen passen. Wie gesagt die aktuelle Trainingsperiode war eine "softe" Trainigsperiode und in der nächste geht es wieder voll los bis zum endgültigen Versagen der Muskeln! ;)

Ich bin gespannt wo die Entwicklung noch hin geht und was ihr zum Finale zu mir zu sagen habt, bisher bin ich auf jeden Fall stolz auf meine Entwicklung - wenn auch noch nicht zufrieden... Wobei ich nach wie vor hier sitze und denke - bei den 2000kcal - so lang wie ich in meinem Tagesrythmus drin bin habe ich keinerlei körperlichen Probleme (wie gesagt solange der Tagesrythmus stimmt, da brauch nur eine Mahlzeit sich um 1h verzögern, schon sieht das ganze anders aus). Ich habe keine perversen Hungerattacken, kein Magenknurren was mich in den Wahnsinn treibt o.ä. es ist alles noch relativ Human! Der Kopf ist halt ab und an mal im Weg und mein Elan beim Training ist im Moment nicht so vorhanden, was ich auf die Prüfungen schieben weil das mental zusätzlich einfach noch eine Belastung ist.

Train hard, sleep well, eat right -> go "pro" ;)

Ein Zitat eines berühmten Mannes möchte ich hier nocheinmal einbringen, auch zur Motivation aller die es eventuell schwerer mit sich haben als ich
Its much easier to eat shitty and drink and party than
being on a strict diet and going to sleep early, but
all those are temporary pleasures. you can have fun
eating crap and drinking but for the time you are not
eating and drinking you will feel like crap. but if you
look like a god, you will feel like a god for 24 hours
every day, and that is more satisfying than
anything.


Bis die Tage!


Zurück zu „Body-Xtreme Revolution - Archiv III“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste