Neuling braucht Tips....

Forum rund ums Abnehmen - Ran an den Speck ! Diät, Cardio, etc.

Moderatoren: b-x, meisterproper, Totti

Passatcruiser
New Member
Beiträge: 2
Registriert: 22. Apr 2004, 18:17
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: D-40593 Düsseldorf / D-38448 Wolfsburg
Kontaktdaten:

Neuling braucht Tips....

Beitragvon Passatcruiser » 22. Apr 2004, 18:25

Hallo, Ihr alle!
Zunächst einmal Glückwunsch zu diesem echt gelungenen und sehr informativen Forum! :thumbup:

Und jetzt zu meinem Problem:
Ich bin absoluter Anfänger, knapp 27 Jahre alt und mit ca. 88kg bei 1,75 Metern Größe übergewichtig.
Essen tue ich eigentlich normal. Auch viel gesunden Kram, wie z. B. frischen Salat, Gemüse o.ä. Ich neige allerdings zur schnellen Gewichtszunahme. Ich brauche z.B. nen Big Mäc nur schräg anzuschauen und habe schon ein Kilo mehr drauf... :-(
Kann mir jemand Tips geben, wie man bei dieser doch relativ unvorteilhaften Veranlagung am besten zu einem schlankeren und halbwegs vernünftig definierten Körper kommt? Mir geht es weniger um Muskelaufbau, sondern viel mehr um Fettreduktion und Definition....wobei ein wenig Muskelaufbau natürlich Willkommen wäre :wink:

Achja: Am liebsten würde ich Heimtraining betreiben, da mir zum Monatsende auf Grund meines recht kostspieligen Hobbies nur noch wenig finanzielles Potenzial bleibt....
Viele Grüße, Euer Passatcruiser

Benutzeravatar
Eos
X-Elence
Beiträge: 1954
Registriert: 28. Dez 2003, 17:21
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Hinterm Hantelberg bei den 7 Kilos
Kontaktdaten:

Beitragvon Eos » 22. Apr 2004, 19:26

Hi,

ohne jetzt unfreundlich klingen zu wollen: Das hier ist ein Bodybuildingforum, und nicht das Menshealth fitness forum. Hier geht es IMMER um Muskelaufbau!

Also zur Fettreduktion: Ich empfehle, und ich bleibe dabei, eine Woche alles aufzuschreiben was man isst, mit einer Nährwerttabelle die Kalorienanzahl auszurechnen und zu schauen, ob man mit dieser kalorienanzahl gewicht verloren oder zugenommen hat. Dann würde ich vorschlagen, die kalorienzfuhr um 10% einzuschränken, was auf den ersten Blick wenig erscheinen mag, aber für den Anfang genug ist.

Du sagtest du wilsst hometraining machen, hast aber kein geld: Hast du eine Hantelbank, 2 Kurzhanteln und eine Langhantel? Ansonsnten kannst du Hometrainiogn nämlich ziemlich stecken, das sind echt die absoluetn Basics.

Definition erhält man durch geuten Muskelaufbau und starken Fettabbau. Bist du definierst sein wirst, wird woghl leider noch eine ganze Zeit vergehen, aber du kannst es schaffen.

Bis dann
Eos
Abi 05 - Wer sich erinnert, war nicht dabei!

Benutzeravatar
b-x
Admin
Beiträge: 9368
Registriert: 31. Dez 2001, 02:00
Gewicht (kg): 40
Größe ( in cm ): 172
Training seit: 16. Nov 1994
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Die rote Sonne von Barbados
Kontaktdaten:

Beitragvon b-x » 22. Apr 2004, 19:30

Hi willkommen im Forum,

die Sache mit dem Big Mäc schräg anschauen und gleich an Gewicht zunehmen liegt zu größten teilen wohl am langsamen Stoffwechsel. Um den hoch zu bekommen ist die beste Methode Muskelaufbau. Muskel verbrauchen ordentlich kcal ( auch im Ruhezustand ); das Training sowie die Regeneration vom Training sowieso.

Also wenn Du noch kein Heimequipment hast würde ich Dir raten in ein Studio zu gehen, weil die Anfangsinvestition in ein Homegym im Vergleich zu einer monatlichen Mitgliedschaft schon deutlich höher ist.
Hohe Bäume fangen viel Wind !

Hol das Beste aus Deinem Training -->Werbung Body-Xtreme Shop

Passatcruiser
New Member
Beiträge: 2
Registriert: 22. Apr 2004, 18:17
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: D-40593 Düsseldorf / D-38448 Wolfsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Passatcruiser » 22. Apr 2004, 19:36

@ EOS:
Natürlich möchte ich auch Muskeln aufbauen! Das ist vielleicht etwas falsch rübergekommen. Sorry. Ich möchte schon beides, nur ist es mir eben wichtiger, Fett zu reduzieren.
Es ist mir schon klar, dass man eine gewisse Ausrüstung benötigt. Die werde ich eben kaufen und bezahlen müssen.
Eine Tabelle werde ich auf jeden Fall anfertigen. Ich denke es ist ganz gut, wenn man sich auch selbst ein wenig überwachen kann....
Ansonsten rechne ich nicht damit, dass ich von heute auf morgen einen Traumbody erhalte. Schon klar, dass das seine Zeit dauert...

@ B-X:
Vielleicht hast Du ja recht mit dem Studio. Der größte Vorteil ist meiner Meinung nach, dass man dort professionelle Geräte, ausgebildete Trainer, einen individuellen Trainings- und Ernährungsplan und evtl. auch mehr Motivation erhält.
Ich werde das ganze also noch einmal gründlich abwägen...
Viele Grüße, Euer Passatcruiser

Benutzeravatar
b-x
Admin
Beiträge: 9368
Registriert: 31. Dez 2001, 02:00
Gewicht (kg): 40
Größe ( in cm ): 172
Training seit: 16. Nov 1994
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Die rote Sonne von Barbados
Kontaktdaten:

Beitragvon b-x » 22. Apr 2004, 19:41

Also Muskelaufbau UND Fettabbau gleichzeitig geht nicht; wenn Du aber in erster Linie Muskeln zunimmst kannst Du natülich prozentual Deinen Körperfettanteil nach unten bringen ( siehst also definierter aus ) ohne wirklich Fett abzunehmen.

Mit mehr Muskeln fällt auch das Abnehmen leichter.
Hohe Bäume fangen viel Wind !

Hol das Beste aus Deinem Training -->Werbung Body-Xtreme Shop

Tanami

Beitragvon Tanami » 22. Apr 2004, 19:53

Passatcruiser hat geschrieben:@ EOS:
Natürlich möchte ich auch Muskeln aufbauen! Das ist vielleicht etwas falsch rübergekommen. Sorry.


Erstmal Herzlich Willkommen,

Und zweitens, Du brauchst Dich nicht zu Entschuldigen,
Egal ob Du jetzt Muskelmasse aufbauen, oder nur Fett reduzieren möchtest bist Du hier genau richtig.
Ich hoffe Du wirst hier viel Spaß haben, und das es hier Menschen gibt die es Dir mit einen guten Rat beiseite stehen werden. :-D :wink:


Gruß Tanami

daniellucka
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 78
Registriert: 7. Feb 2004, 15:42
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Bookholzberg

Beitragvon daniellucka » 22. Apr 2004, 21:14

Du könntest ja vielleicht mal eine Anabole Diät ausprobieren... Ist so ähnlich wie eine Atkins Diät, nur dass man 2 Mal die Woche Kohlenhydrate zu sich nehmen kann, um Insulin und Wachstumshormone auszuschütten, was gut für den Muskelaufbau ist. Und abnehmen tust du auch mit der AD.

Benutzeravatar
cos
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 41
Registriert: 10. Jul 2002, 19:26
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0

ich war in einer ähnlichen Ausgangssituation...

Beitragvon cos » 17. Jun 2004, 13:38

Hallo,
ich habe seit langem mal wieder die Zeit gefunden hier im Forum vorbei zu schauen. Zu dir Passatcruiser kann ich nur sagen das ich bis vor einem Jahr in einer ähnlichen Situation war. Ich wog damals fast 87 kg bei 1,75m Größe und hatte einen Fettgehalt von 26%. Und dann habe ich meine Ernährung umgestellt. In etwas so, wie es dir schon daniellucka geraten hat. Ich habe eine Diat ähnlich der Atkins Diat gemacht. Ich hatte auch vorher vieles probiert aber nichts hat geholfen. Nun bin ich bei 72kg und 12% Körperfett. Jetzt bin ich aber etwas vom Training umgeschwenkt und baue wieder mehr Muskeln auf. Einen Tipp kann ich dir noch von mir geben. Ich habe zusätzlich zum Abnehmen und dem Training mit dem Laufen angefangen. Klar werden jetzt einige sagen das sich Muskelaufbau und Ausdauertrainig beißen. Was sicherlich auch stimmt. Aber wenn man erstmal abnehmen will war das auf jedenfall für mich das Richtige. Ich habe das Laufen jetzt verringert und meine Ernährung auch wieder etwas normalisiert. Zusätzlich trainiere ich jetzt mehr. Zwar kann ich das Laufen nicht komplett abstellen, weil es schon jetzt wie eine kleine Sucht geworden ist, aber zum Ausgleich zum Kraftraining finde ich das recht gut.
So, ... das war's was ich dazu sagen kann.

Gruß cos


Zurück zu „Come in Shape“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste