Weisse und rote Dehnungsstreifen. Was machen?

Forum rund um Nahrungsergänzungen wie Protein, Creatin, etc.
Powered by: Body-Xtreme Shop
Supplements, Ernährungstipps, Rezepte, Tracking usw.

Moderatoren: Totti, b-x, meisterproper

esel
New Member
Beiträge: 3
Registriert: 15. Aug 2005, 00:56
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Wollerau

Weisse und rote Dehnungsstreifen. Was machen?

Beitrag von esel » 25. Jan 2006, 23:31

Ich habe am linken Oberarm, zwischen Bizeps und Schulter Weisse- und rote (warscheindlich Blut) Dehnungsstreifen. Bekam ich warscheindlich vom Bankdrücken. Was kann man dagegen machen?

Benutzeravatar
Reaper
X-tra Ordinary
Beiträge: 2525
Registriert: 6. Jun 2005, 23:53
Gewicht (kg): 57
Größe ( in cm ): 177

Beitrag von Reaper » 25. Jan 2006, 23:47

Die kommen von zu starker Bindegewebedehnung und da kannste Zink supplementieren und Zinkcreme verwenden sowie andere cremes ...
Aber weggehen werden sie nicht, mit der Zeit verblassen sie aber weggehen tun se net !

Mfg Reaper
Momentanes Gewicht liegt bei 100kg :)


---> Gründer des Abnehmtickers <----

Benutzeravatar
Gilletti
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 179
Registriert: 16. Jan 2006, 09:25
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Lüdenscheid

Beitrag von Gilletti » 25. Jan 2006, 23:56

hiho leute! :)

habe in diesem zusammenhang auch eine frage: wie passiert sowas? wenn man zu schnell die muckis aufpumpt und die haut nicht genügend zeit hat 'zu wachsen'? ist das so eine art "schwangerschaftsstreifen"? :o

Benutzeravatar
Reaper
X-tra Ordinary
Beiträge: 2525
Registriert: 6. Jun 2005, 23:53
Gewicht (kg): 57
Größe ( in cm ): 177

Beitrag von Reaper » 26. Jan 2006, 00:03

Joa das sind Schwangerschaftsstreifen ...
Passiert halt durch schnelles wachsen ...
entweder durch ein Baby und dem damit verbundenem größer werdendem Bauch oder durch schnelles dick werden ... was natürlich auch in Form von Muskeln passieren "kann" :)

Mfg Reaper
Momentanes Gewicht liegt bei 100kg :)


---> Gründer des Abnehmtickers <----

Benutzeravatar
Gilletti
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 179
Registriert: 16. Jan 2006, 09:25
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Lüdenscheid

Beitrag von Gilletti » 26. Jan 2006, 00:23

boah mist. natürlich erstmal danke für die schnelle antwort :wink:

da habe ich natürlich keinen bock drauf... ich habe vor genau 2 wochen wieder angefangen zu trainieren (~4 jahre nix gemacht, habe kaum noch ein glas bier stemmen können Bild ) und habe mich natürlich gewogen, auch für die gewichtseingabe beim stepper.

ergebnis: 76 kg :lol:
gestern gewogen: 81,5 kg Bild
und der spiegel bestätigt mir das zum glück auch.


wenn das so weitergeht, dann wiege ich bald mehr als 'n schwarzes loch. Bild


aber mal ernst: wenn man zink futtert, dann passiert das nicht so schnell oder wie? und vor allem -> warum? wächst haut mit zink besser/schneller?


gruß und vielen dank,
gilletti

Benutzeravatar
Reaper
X-tra Ordinary
Beiträge: 2525
Registriert: 6. Jun 2005, 23:53
Gewicht (kg): 57
Größe ( in cm ): 177

Beitrag von Reaper » 26. Jan 2006, 16:27

Zink hat eine regenerierende Wirkung und kann somit das Bindegewebe auch etwas unterstützen ...
Anders kann ich mir des net erklären ^^, seit dem ich Zink nehme sind fast keine Streifen mehr gekommen und die alten sind sehr stark verblichen :) Am Rücken sieht man garnix mehr :)

Mfg Reaper
Momentanes Gewicht liegt bei 100kg :)


---> Gründer des Abnehmtickers <----

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Beitrag von karsten » 26. Jan 2006, 16:37

zinkmangel

zink hilft

muss am besten immer als bb genommen werden

wenn nicht - selber schulg

gruss und gähn

esel
New Member
Beiträge: 3
Registriert: 15. Aug 2005, 00:56
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Wollerau

Danke für eure Tips!

Beitrag von esel » 26. Jan 2006, 20:28

Danke für eure tips!
Ja das mit dem schnell wachsen stimmt. Vor 14 Monaten wog ich noch 78KG und jetzt wiege ich 90KG und ich habe nie Zink subblementiert.

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Beitrag von karsten » 26. Jan 2006, 21:51

das hat nur bedingt mit schnell wachsen oder nicht zu tun, es sit einfach zinkmangel und das ist , da wir nunmal alle unterschieldich sind, von mensch zu mensch total unterschiedlich

zink hat soviele vorteile das man förmlich geschlagen werden sollte wenn man es als kraftsportler nicht substituiert, statt eimerweise eiweisspulver und sonstigen sch.. in sich reinzustopfen sollte man erstmal alle einfachen und vor allem höchst wirksamen waffen verballern

gruss

deramboss
X-Pert
Beiträge: 309
Registriert: 7. Sep 2003, 17:23

Beitrag von deramboss » 26. Jan 2006, 22:38

Im Übrigen glaube ich, dass eher der Pump für die Streifen verantwortlich ist als das schnelle Wachsen, den so schnell wächst man nicht mal auf Stoff, dass die Haut nicht nachkommen würde.

Und ja Zink hilft ungemein bei der Prophylaxe. Seit ich Zink nehme hat das Wachstum der Streifen aufgehört.

Ciao DerAmboss

POLE
X-Pert
Beiträge: 292
Registriert: 29. Dez 2005, 16:47
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Essen

Beitrag von POLE » 28. Jan 2006, 14:44

hi
ne Karsten das hat nichts mit zinkmangel zu tun! so wie schon gesagt es hat was damit zu tun das die Muskeln zu schnell wachsen und deine Haut nicht mitkommt daswegen die Streifen. Das mit dem Zink stimmt wenn man zink zu sich nimmt das es etwas verblasst! Der POLE :-D

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Beitrag von karsten » 28. Jan 2006, 18:43

hi pole,

beweis mir mit der entsprechenden literatur und mit eigenen erfahrungsberichten und oder anderen erfahrungsberichten von anderen athelten das es nix mit zink zu tun hat und ich beweise dir mit den entsprechenden quellenangaben und detaillierten erfahrungsberichten meinerseits und den von zig athleten das es wirkt!!

das tehma ist so alt und ausgelutscht das es schon fast weh tut zuhoeren das es manche imemr noch nicht glaugen wollen. egal, mehr wie hilfe kann man nicht anbieten...

gruss


"niemand urteilt schaerfer als der ungebildete, er kennt weder fakten noch hintergruende und glaubt sich immer im recht"

POLE
X-Pert
Beiträge: 292
Registriert: 29. Dez 2005, 16:47
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Essen

Beitrag von POLE » 31. Jan 2006, 23:03

hi :-D

Ich hab mal in der Zeitung gelesen das die Streifen dadurch kommen das die Muskeln schneller wachsen als die Haut. Mein Arzt bestätigte mir sogar das es dadurch kommt! würd mich freuen wenn du mir paar quellen von die geben könntest!

Der POLE :-D

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Beitrag von karsten » 1. Feb 2006, 20:13

...zeitung und arzt, ...das ist natürlich echt zuverlässig, ist ja so als würde ich bei der bildzeitung anrufen und nach der aktuellen politischen situation nachfragen.

also das die muskeln schneller wachsen als die haut nachkommt ist ne scheinbar logische und leider gängige weisheit, trifft es aber nicht ganz richtig.

sonst würden alle deren muskeln schnell wachsen dehungstreifen bekommen, tun sie aber nicht, genauso wenig wie jede frau schwnagerschaftstreifen während der diät bekommt.

die elastizität ist in diesem fall limitiert druch ua zink. zinkmangel ehröht die warscheinlichkeit das das gewebe in den unteren schichten bei belastungen reisst ( von genetischen dispositionen mal abgesehen)

das ganze steht fein säuberlich ein einer älteren ausgabe der sportrevue, - ein arzt der damals selber mit dem problem konfrontiert war, wollte ich nämlich mit den gängigen erklärungen nicht abfinden bzw weiter trainieren ohne noch mehr d-streifen zu bekommen.

ich habe hudnerte von athleten betreut und jedesmal wenn sie zink substituiert hatten verschwanden die probleme bzw das reissen stoppte.

und erst kürzlich hatte ich mal für ca 2-3 wochen selber kein zink zusätzlich substituiert und hatte ein schwere trainingsphase und bums - hatte schon wieder nen kleinen riss mehr....

gruss

( werde den bericht mal abkopieren und ins netz stellen weil er schon so oft gefragt war, ist echt gut und informativ)

POLE
X-Pert
Beiträge: 292
Registriert: 29. Dez 2005, 16:47
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Essen

Beitrag von POLE » 3. Feb 2006, 22:15

wäre gut wenn du es ins netz stellen würdest!
Ich hab es in der Flex gelesen! bye.

Der POLE :-D

Antworten