Frage zu Creatin

Forum rund um Nahrungsergänzungen wie Protein, Creatin, etc.
Powered by: Body-Xtreme Shop
Supplements, Ernährungstipps, Rezepte, Tracking usw.

Moderatoren: Totti, b-x, meisterproper

Benutzeravatar
mango
X-Elence
Beiträge: 1966
Registriert: 18. Sep 2004, 00:39
Gewicht (kg): 95
Größe ( in cm ): 183
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: München

Re: Frage zu Creatin

Beitrag von mango » 3. Dez 2008, 18:32

Hmm...
Das kam wohl falsch rüber... das mit dem Stern war auf das Weihnachtsgeld bezogen! :D
DAHER meinte ich auch:
Wenn Dir net weh tut, dann probier Dich einfach durch: Fang mit was "kleinem" wie einem stinknormalen Monohydrat an und schau, ob es wirkt.
Und bei Bedarf probierst dann die ganzen anderen Sachen!

so... alle Klarheiten beseitig? ;-)


"Ash delight, dundee fresh" - sagte der Franke.
"Dans y réfuse d'avec si l'acquel si d'ami chèr" antwortete der Bayer.

Benutzeravatar
Fabi-KL
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 28
Registriert: 9. Okt 2008, 12:26
Gewicht (kg): 75
Größe ( in cm ): 185
Training seit: 1. Aug 2008
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Creatin

Beitrag von Fabi-KL » 3. Dez 2008, 19:10

Super, jetzt ist fast alles klar, aber eine Frage hätte ich noch =)

Mir wurde empfohlen das Creatin nicht kurweise, sondern als Langzeiteinnahme empfohlen. Aber wie ist jetzt die Dosierung?

Benutzeravatar
Fabi-KL
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 28
Registriert: 9. Okt 2008, 12:26
Gewicht (kg): 75
Größe ( in cm ): 185
Training seit: 1. Aug 2008
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Creatin

Beitrag von Fabi-KL » 3. Dez 2008, 19:34

Hab grad was gefunden, wäre das so OK bei einer Dauereinnahme?

Diese Einnahmeform ist recht simpel. Nehmen Sie 3g Creatin an Trainingstagen sofort nach dem Training mit Ihrem Post-Workout-Shake. An freien Tagen empfiehlt sich eine Einnahme morgens vor dem Früstück in Verbindung mit einfachen Kohlenhydraten.

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Creatin

Beitrag von karsten » 3. Dez 2008, 21:34

Fabi-KL hat geschrieben:... oder sehe ich das falsch?


..wenn ich gerade deinen ernährungsplan einen tread weiter ansehe...dann siehst du leider alles falsch.
sorry, aber ob du kohlenhydrate isst mit niedrigen gi oder ne pommes mit frikadelle...das ist bei dir so was von egal...( wobei letzteres noch dafür sorgen würde das du mal was auf die rippen bekommst)
aber ich denke es ist eh zu spät bzw
"was ein narr sich in den kopf setzt , hält sich wie ein schriftzug den man mit säure in stein ätzt"
da ist die sache mit rht schon eher angebracht...auch wenn die vorredner recht haben wenn es darum geht das es sehr pauschal ist ( und relativ sowieso bzw was ist nu hart und was nicht :D ....also sehr subjektiv das ganze).
aber bisher ist es nur abtlg hoffnungslose fälle
nicht persönlich nehmen...aber der wo du den ganzen kram kaufen wirst und jene welche dir die ganzen märchen eingeredet haben, werden dir das in der form eh nie sagen
viel erfolg noch
8)
Ein starkes Training: http://www.pitt-force.com
Eine starke Athletin: http://www.nicolepfuetzenreuter.de
PITT-Force...the next Level - Das Buch - Jetzt erhältlich!

Benutzeravatar
Fabi-KL
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 28
Registriert: 9. Okt 2008, 12:26
Gewicht (kg): 75
Größe ( in cm ): 185
Training seit: 1. Aug 2008
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Creatin

Beitrag von Fabi-KL » 3. Dez 2008, 21:45

LOL ich versteh nur Bahnhof, was hab ich denn falsch gemacht?

Benutzeravatar
fendi
X-Elence
Beiträge: 1315
Registriert: 26. Mär 2006, 20:02
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 186
Training seit: 0-10-2005
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Creatin

Beitrag von fendi » 3. Dez 2008, 23:18

die antwort war doch schon da:

1.) RHT
2.) RVE vor allem wenn du nichts auf die rippen bekommst. vor allem natürliche produkte, ordentlich fleisch.... aber als ekto brauchst es vermutlich nicht so genau zu nehmen und an deiner stelle würde ich die anabole wirkung von pizza und mohnkuchen nicht unterschätzen 8) (das war ein scherz!!!!!!!!! ich meine das mit der anabolen wirkung, naja wenn du mehr essen musst um zu wachsen dann ist das ja irgendwie doch anabol ..... naja wirst shcon verstehen was ich meine)

wenn das beides passt ist crea ne option.
so und jetzt shcreib doch erst mal was du wann ist und nicht nur dass du eiweiß in dich rein schaufelst.

und dann unterhalten wir uns über crea.
und ja dauersupplementierung ist ok.
http://www.dr-moosburger.at/pub/pub037.pdf
allgemeinbrauchbare infos zu krea bekommst du beim oberen link.
und noch einfacher geht es hier auf der seite.
http://www.bodybuilding-magazin.de/bodybuilding-artikel/creatin/201.htm
tja so einfach ist es manchmal.
Grüße Fendi

----------------------------------------------------------------------------------------------------


Kann mir mal einer sagen warum ich von PITT ganz grün werde?

LuLu08
Member
Beiträge: 18
Registriert: 6. Jun 2017, 07:20
Gewicht (kg): 54
Größe ( in cm ): 169

Re: Frage zu Creatin

Beitrag von LuLu08 » 3. Okt 2017, 20:46

Also zur Creatin Einnahme:
https://www.inutro.com/creatin-kreatin

Kohlenhydrate zusammen mit dem Creatin beschleunigen in der Ladephase die Sättigung des Muskels mit dem Creatin. An Trainingstagen sollte die Einnahme idealerweise kurz nach dem Training erfolgen, am besten mit einem Whey Protein Eiweiß Shake und Kohlenhydraten. Das Supplement Beta-Alanin (ß-Alanin) wirkt der Ermüdung und Übersäuerung des Muskels entgegen, es eignet sich als ideale Ergänzung zu einer Creatin Kur.

Ladephase: 20 g täglich auf 4 Gaben aufgeteilt, 5-7 Tage lang.
Erhaltungsphase: 5 g täglich
Trinken Sie ausreichend Wasser zum Creatin. Eine Creatin Kur kann beliebig lange laufen, hierzu gibt es keine Begrenzungen.

Antworten