schrägbank

Wie mach ich die Übungen richtig? In diesem Forum findest Du Hantelübungen

Moderatoren: meisterproper, Totti

koernel
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 31
Registriert: 13. Dez 2005, 20:29
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Paderborn

schrägbank

Beitragvon koernel » 7. Nov 2007, 23:27

hi leute,
möchte nur mal fragen, wie weit man bei schrägbankdrücken runtergehen sollte?!?!

bis zur brust, wie beim bankdrücken, oder kurz vor berühren der brust ttoppen und wieder hochdrücken#!?!?
was ist effektiver und schultergelenkschonender zugleich?

gruss, koernel

Benutzeravatar
SvenHD
X-Pert
Beiträge: 506
Registriert: 10. Jan 2005, 18:28
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: Heidelberg

Re: schrägbank

Beitragvon SvenHD » 9. Nov 2007, 16:37

Runter auf die Brust und nicht abdopsen lassen.

Gruss Sven

Benutzeravatar
Paule
X-tra Ordinary
Beiträge: 5541
Registriert: 15. Nov 2003, 19:30
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Weisenheim

Re: schrägbank

Beitragvon Paule » 9. Nov 2007, 17:10

effektiver ist es wohl, das Gewicht nicht ganz bis zur Brust runterzulassen. jedenfalls habe ich das mal in einem Buch gelesen, in welchem verschiedene Übungen anhand von EMG-Messungen auf ihre Effektivität hin überprüft wurden.
„Und so bekleid ich meine nackte Bosheit mit alten Fetzen aus der Schrift gestohlen, und sehe aus wie ein Heil`ger wo ich Teufel bin.“

Benutzeravatar
mastiff1980
X-Elence
Beiträge: 990
Registriert: 30. Okt 2005, 12:38
Gewicht (kg): 108
Größe ( in cm ): 193
Training seit: 15. Jul 2005
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: München

Re: schrägbank

Beitragvon mastiff1980 » 9. Nov 2007, 17:31

Paule hat geschrieben:effektiver ist es wohl, das Gewicht nicht ganz bis zur Brust runterzulassen. jedenfalls habe ich das mal in einem Buch gelesen, in welchem verschiedene Übungen anhand von EMG-Messungen auf ihre Effektivität hin überprüft wurden.

Ja wie.....alle Proleten im Studio machen demnach BD richtig????
Death is certain, Life is not

Benutzeravatar
fat-gichti
X-Pert
Beiträge: 248
Registriert: 30. Jan 2006, 17:13
Gewicht (kg): 88
Größe ( in cm ): 174
Training seit: 20. Sep 2004
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Augsburg/Kissing
Kontaktdaten:

Re: schrägbank

Beitragvon fat-gichti » 9. Nov 2007, 20:36

mastiff1980 hat geschrieben:
Paule hat geschrieben:effektiver ist es wohl, das Gewicht nicht ganz bis zur Brust runterzulassen. jedenfalls habe ich das mal in einem Buch gelesen, in welchem verschiedene Übungen anhand von EMG-Messungen auf ihre Effektivität hin überprüft wurden.

Ja wie.....alle Proleten im Studio machen demnach BD richtig????


Es geht um Schrägbankdrücken nicht "normales" Bankdrücken, da muss man schon ganz runter

Also ich geh fast ganz runter bei SBD (4-5 cm vor der Brust stoppen), hab einfach nen besseres gefühl dabei
Die Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg :D

Benutzeravatar
mastiff1980
X-Elence
Beiträge: 990
Registriert: 30. Okt 2005, 12:38
Gewicht (kg): 108
Größe ( in cm ): 193
Training seit: 15. Jul 2005
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: München

Re: schrägbank

Beitragvon mastiff1980 » 10. Nov 2007, 01:31

fat-gichti hat geschrieben:Es geht um Schrägbankdrücken nicht "normales" Bankdrücken, da muss man schon ganz runter


Ups, jo, wer lesen kann ist klar im Vorteil :D
Death is certain, Life is not

Benutzeravatar
SvenHD
X-Pert
Beiträge: 506
Registriert: 10. Jan 2005, 18:28
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: Heidelberg

Re: schrägbank

Beitragvon SvenHD » 10. Nov 2007, 16:14

Ich bleib dabei: ganz runter!

Gruss

Benutzeravatar
al
X-Elence
Beiträge: 1251
Registriert: 11. Apr 2006, 18:53
Gewicht (kg): 114
Größe ( in cm ): 183
Training seit: 0- 0-1966
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: köln
Kontaktdaten:

Re: schrägbank

Beitragvon al » 10. Nov 2007, 17:14

man muß auch beim bankdrücken ganz runter.




mastiff1980 hat geschrieben:
fat-gichti hat geschrieben:Es geht um Schrägbankdrücken nicht "normales" Bankdrücken, da muss man schon ganz runter


Ups, jo, wer lesen kann ist klar im Vorteil :D

koernel
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 31
Registriert: 13. Dez 2005, 20:29
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Paderborn

Re: schrägbank

Beitragvon koernel » 11. Nov 2007, 00:59

danke soweit für die vielen antworten.
dann noch eine frage, auch wenn diese nicht ganz ontopic ist:

ist es auch ok, wenn man anstatt bankdrücken nur noch kurzhantelbankdrücken macht? genauer: ist kurzhantelbankdrücken genauso effektiv (wirkung auf brust und wirkung auf schultern und wirkung auf trizeps) wie das herkömmliche bankdrücken? wie ist die effektivität auf brust schultern und trizeps beim drücken an der bankdrückmaschine? (diese maschine, gleicht der idee des kruzhantelbankdrückens, gewichte werde pro seite aufgeladen, man muss später auch jede seite seperat drücken).

mein problem ist nämlich, dass ich weder bakdrücken noch schrägbankdrücken so richtig in der brust spühre, dagegen allerdings das drücken an der "bankdrückmaschine" total in der brust spühre. aber wie gross ist hier die wirkung auf trizeps und shcultern?

Benutzeravatar
al
X-Elence
Beiträge: 1251
Registriert: 11. Apr 2006, 18:53
Gewicht (kg): 114
Größe ( in cm ): 183
Training seit: 0- 0-1966
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: köln
Kontaktdaten:

Re: schrägbank

Beitragvon al » 11. Nov 2007, 10:21

ich könnte mir vorstellen, daß kh-drücken sehr viel schwieriger ist, da die hanteln ständig ausbalanciert werden müssen. wenn aber das kh-training eine wirkliche alternative zum langhanteltraining sein soll, müssen die kh auch sehr schwer sein. dann wird aber die handhabung der hanteln auch gefährlicher, wenn sie außer kontrolle geraten.
also, langhanteltraining mit 100 kg ist bestimmt effektiver für die kraft, als kh-training mit zwei 30 kg-kurzhanteln.

alle arten von kh-übungen sind eigentlich eine feine sache, aber auch sehr anspruchsvoll.

koernel
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 31
Registriert: 13. Dez 2005, 20:29
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Paderborn

Re: schrägbank

Beitragvon koernel » 11. Nov 2007, 10:50

ok, generell gilt: kurzhantel vor langhantel.
aber wie steht es um die beschriebene bankdrückmaschine? wirkung auf schultern und trizeps?

gruss, koernel

Benutzeravatar
al
X-Elence
Beiträge: 1251
Registriert: 11. Apr 2006, 18:53
Gewicht (kg): 114
Größe ( in cm ): 183
Training seit: 0- 0-1966
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: köln
Kontaktdaten:

Re: schrägbank

Beitragvon al » 11. Nov 2007, 13:03

kurzhantel UND langhantel!
Maschine="reha", bzw. notbehelf. ok, die isolations-übungs-fanatiker werden jetzt aufschreien.

zum gebrauch von maschinen beim bb kann ich auch nichts sagen. für die athletik sind komplexere bewegungsabläufe sicherlich immer besser. zum aufpumpen mögen maschinen funktionieren.

koernel
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 31
Registriert: 13. Dez 2005, 20:29
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Paderborn

Re: schrägbank

Beitragvon koernel » 11. Nov 2007, 13:12

thx!


wie stehts um negatives bankdrücken??

Benutzeravatar
david77
X-Pert
Beiträge: 681
Registriert: 10. Jan 2007, 00:57
Gewicht (kg): 94
Größe ( in cm ): 178

Re: schrägbank

Beitragvon david77 » 11. Nov 2007, 13:34

koernel hat geschrieben:aber wie steht es um die beschriebene bankdrückmaschine? wirkung auf schultern und trizeps?


generell ziehe ich jede freie grundübung maschinen vor

wenn du aber die technik beim bankdrücken beherscht und du sie nicht in der brust spürst bzw wachstum anregst kannst du dir alternativen suchen z.B. Kurzhanteln oder maschinen

ich finde bankdrücken super aber viele haben wohl mit der übung probleme bzw 90% bei mir im studio führen bd auch falsch aus
"Wenn du deine Beine nicht beugst, um schwere Kniebeugen zu machen, wirst du nie dein Potential erreichen." - Paul Anderson

Benutzeravatar
al
X-Elence
Beiträge: 1251
Registriert: 11. Apr 2006, 18:53
Gewicht (kg): 114
Größe ( in cm ): 183
Training seit: 0- 0-1966
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: köln
Kontaktdaten:

Re: schrägbank

Beitragvon al » 11. Nov 2007, 15:03

hier ein bursche, der keine probleme mit bankdrücken oder schrägbankdrücken hat.

bitte auch die videos ansehen, wo OVE LETHO springt und wirft (das springen sieht zwar lustig aus. man sieht aber, daß auch ein 150 kg-koloß sehr agil sein kann.

http://www.youtube.com/results?search_q ... =0&spell=1

merke: es gibt auch ein leben ohne six-pack :D :D :D


Zurück zu „Übungskatalog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste