breites kreuz

Unser Anfängerforum: Was ist ein Satz? Wann sieht man erste Erfolge? etc. Hier gibt es keine dumme Fragen

Moderatoren: meisterproper, Totti

Benutzeravatar
Paule
X-tra Ordinary
Beiträge: 5541
Registriert: 15. Nov 2003, 19:30
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Weisenheim

Re: breites kreuz

Beitragvon Paule » 20. Jun 2008, 14:08



gäääääähn....
„Und so bekleid ich meine nackte Bosheit mit alten Fetzen aus der Schrift gestohlen, und sehe aus wie ein Heil`ger wo ich Teufel bin.“

Benutzeravatar
al
X-Elence
Beiträge: 1251
Registriert: 11. Apr 2006, 18:53
Gewicht (kg): 114
Größe ( in cm ): 183
Training seit: 0- 0-1966
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: köln
Kontaktdaten:

Re: breites kreuz

Beitragvon al » 20. Jun 2008, 17:58

heimscheisser hat geschrieben:@karsten das wär schön aber ich glaub dafür fehlt mir die nötige Genetik ;p

@aminoamigo guter tipp danke



--- niedlich.
auf die fee mit den drei wünschen warten?

ich habe eine z.b. eine schlechte genetig, habe scheiße trainiert, und meine ernährung war und ist - für einen hantelschwinger - fürchterlich. trotzdem habe ich in meiner besten zeit - vor 20 jahren - ernsthafte versuche mit 250 kg beim bankdrücken gemacht. inzwischen gehe ich auch die 60 zu, und habe mir nocheinmal die 220 kg vorgenommen. hätte ich mich als jüngling auf bb verlegt, wäre sicherlich auch was brauchbares herausgekommen.

glücklicherweise wußte ich nie, was GENETIK ist, bzw. habe nie darüber nachgedacht. wahrscheinlich wäre ich dann sofort zum herrlichen miniatur-golf-sport gegangen :D

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Re: breites kreuz

Beitragvon karsten » 20. Jun 2008, 19:44

..und wie sagen wir die belesenen und wissenden da wieder so schön im chor:

"kein sieger glaubt an den zufall"

aber der spruch ist gegen totti und al hier einfach sinnlos
wollts aber nur mal wieder einstreuen ( auf gar keinen fall provokativ gemeint, soll nur den kids und hardgainer helfen klarer zu denken und nich meinen das man auch evtl fliegen könne wenn man es nur genug will...mal davon abgesehen das die näcshte ungerechtigkeit diese ist, das auch die willenseigenschaften genetishc vorgegeben sind....ja, ganz schcönes scheiss spiel. kann nunmal nich jeder so und auch nich jder so "wollen" if einfach fakt , sorry).

lex steele glaubt auch nicht an den zufall und erzählt sicher überall das es deshalb so ist wie es ist, weil er nie über rot gegangen ist und immer abends zum lieben gott betet.
:D

( wieso keiner der schon als köttel die kühe von der weide tragen konnte akzeptieren will das es nunmal hauptsächlich die gene sind die ausschlaggebend sind?!.....logo, das hört sich irgendwie an als wäre das ganze knochenharte training und all die entbehrungen ja nur deswegen, wegen eine art tricks einer form der ungerechtigkeit so möglich gewesen und das man es ja leichter gehabt hat, als jene die eben nich so gesegnet wurden und das der liebe gott der ja angeblich alle menschen gleich gemacht hat aus welchem grund auch immer einige bevorzugt hat obwohl ja in der bibel steht das alle doch gleich sind und die gleichen gene haben usw und nu ist der pokal ja nur die hälfte wert und das will man ja nicht, man will ja was besonderes sein und eben nicht nru glück gehabt haben. glück gibts doch nur imm lotto aber doch nich im sport wo nur der härteste gewinnen sollte und der schönste und stärkste....aber sowas stimmt natürlich nicht.

es ist keine schande glück zu haben und es ist sicher alles andere aber eben nicht "leicht" wenn man talent für einen sport hat bei dem man tonnen von eisen heben kann/muss...,
na ja,
wann lernen athleten endlich aufzuhören sich zu entschuldigen.....bin ich ja mal gespannt....lol)

wie gesagt,
wollte nur fakten einbringen
es ist mir klar das so mancher hier das nie so sehen will
( menschen sehen nun mal was sie glauben und wenn man den glauben eines menschen in frage stellt.....gott o gott...schon mal in dem "heiligen land " rübergeschaut was da deswegen seit 2000 jahren los ist...und diese menschen gehen auch alle zur schule, so ist das ja nicht :lol: )

also nich böse sein
ist kein angriff
nur nen fakt
8)
Ein starkes Training: http://www.pitt-force.com
Eine starke Athletin: http://www.nicolepfuetzenreuter.de
PITT-Force...the next Level - Das Buch - Jetzt erhältlich!

Benutzeravatar
al
X-Elence
Beiträge: 1251
Registriert: 11. Apr 2006, 18:53
Gewicht (kg): 114
Größe ( in cm ): 183
Training seit: 0- 0-1966
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: köln
Kontaktdaten:

Re: breites kreuz

Beitragvon al » 20. Jun 2008, 22:02

karsten, jeder kann fliegen. vielleicht nicht wie ein albatros, aber wie ein "zeiserl". ich bin selbst auch nur ein klein-flattertier, trotzdem auf das geleistete recht stolz. ganz gleich, wie gut man ist und wird, es gibt immer bessere, oder sogar grandios bessere. das ist aber auch nicht der punkt im sport.

tatsache ist aber schon, daß die richtige einstellung im kopf die halbe miete ist. ich glaube auch festzustellen, daß viele kollegen mit überzogenen erwartungen ins training starten. komme gerade heute abend aus einem, mir vorher noch nicht bekannten studio. war brechend voll, und 90 % der leute machten sinnlose übungen aller art, oder haben überhaupt kein ziel vor augen. für mich ist das nicht nachvollziehbar.
meine philosophie ist ja, wer nicht irgendwann einmal im verein irgendeine athletische sportart "gelernt" hat, weil das eben spießig und nicht mehr zeitgemäß ist, und erst recht keine "fun-sportart" ist, tut sich eben schwer - alleine im studio. trotzdem gäbe es da möglichkeiten.

leute, die von natur aus - womöglich schon im kindesalter - stark sind, werden nicht unbedingt die besten athleten. staralüren, oder zu glauben, sport ist alles im leben, sind auch nicht hilfreich. ich konnte da schon schlimme schicksale mit verfolgen, bei leuten, die glaubten, sie würden mit bb, kdk oder bd "ganz groß herauskommen".

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Re: breites kreuz

Beitragvon karsten » 20. Jun 2008, 23:03

ist ja alles richtig,
nur....
250 kg auf der bank
selbst 200 kg...
das ist echt jenseits von gut und böse bzw das ist beinahe übermenschlich.
sicher kann sich jeder verbessern. das behaupte ich auch felsenfest.

ein tread von dir hatte den nagel zu hunderttausend prozent getroffen ( nich locker lassen oder so ähnlich, find ihn gerade nicht)
aber zu sagen du hättest keine besondere genetik...ey, ehrlich.
will ja nich hier dir ne goldene statue bauen...aber vier zentner...das ist etwas das manche niemals auch nur mit ihren beinen schaffen werden :-o :-o :-o
mit totti ähnlich....der mann ist glaub ich in den zaubertrank gefallen,
egal ob kdk, bb oder zehnkampf oder im kilt baumstämme durch die gegend werfen....auch jemand der warscheinlich in einem anderen zeitalter mit äxten um sich geschwungen hätte und löwen in einer arena mit blossen händen erledigen hätte können.

finde halt nru das man gerade eben im kdk ( wo die athleten ua nicht so banane sind und sich mit einer thematik nen vorteil erhoffen die grösstenteils nur auf dem papier was bringt ....nämlich exotische ausgetüfftelte super anabole mega turbo kost lol, denke wir beiden kennen mehr athleten wie haare am sack im kdk die noch nie reis und huhn gegessen haben...richtig?! :lol: )
man eben noch deutlicher sehen kann ob jemand mal nen mutant wird oder nicht.
im bb meint jeder mal eben von einem jahr zum nächsten nen dutzend kilo muskeln aufbauen zu können ( gibt ja auch genug bücher wo so nen müll noch gefördert wird "...präpärat xy wird bei minütlichem injizieren sofort in die muskeln aminos einschleusen und zieht kein wasser und man baut qualitativ hochwertige muskelmasse von mindestens zhen kilo in nur vierzehn wochen auf ohne grosse nebenwirkung und ohne das man stärker werden muss :o ...lol....aber nur wenn man es mit präpärat zqx in verbindung nimmt, welches aber immer sehr schwer zu bekommen ist weil es bla bla bla..." usw :o ) aber im kdk weiss man das es eben nur schritt für schritt geht und kaum einer rumprahlt "...ich weiss jetzt wie es geht, ich war beim super guru gyros scarlec , hab ihm 5 mille auf den tisch gelegt und nächstes drücke ich 100 kilo mehr und härter bla bla bla :o " usw usw

deswegen bin ich halt immer nen bissel erstaunt wenn gerade jemand aus dem kdk auch davon redet er habe keine gene...das spiel gilt eigentlich nur im bb ( wo man dann das hintertürchen öffnet nach dem motto..." ja, ich hatte zwar keine gene...aber mit dem super duper eiweiss welches man auf meiner page kaufen kann und der tollen ernährung und meiner disziplin beim essen bla bla bla usw hab ich es dann doch schlechter voraussetzung zum mr o gebracht..." :D )

ok, bis morgen
gute nacht
8)
Ein starkes Training: http://www.pitt-force.com
Eine starke Athletin: http://www.nicolepfuetzenreuter.de
PITT-Force...the next Level - Das Buch - Jetzt erhältlich!

Benutzeravatar
Paule
X-tra Ordinary
Beiträge: 5541
Registriert: 15. Nov 2003, 19:30
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Weisenheim

Re: breites kreuz

Beitragvon Paule » 20. Jun 2008, 23:50

Sind wir nicht alle Hardgainer????

Also ich auf jeden Fall...
„Und so bekleid ich meine nackte Bosheit mit alten Fetzen aus der Schrift gestohlen, und sehe aus wie ein Heil`ger wo ich Teufel bin.“

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Re: breites kreuz

Beitragvon karsten » 21. Jun 2008, 09:14

der haken bei der diskussion ist einfach der
das man nicht entweder gene hat oder nicht
sondern das es doch logisch sein muss, das es auch hier wieder ne sehr grosse spanne gibt.
gibt nicht a oder b , haben oder nicht haben, gene oder keine gene...
genauso wie zb ( ist nur nen beispiel ok, bitte nich wieder auseinanderfrimmeln)
von hundert leuten es eine spanne von völlig blöd bis genial gibt , mit den entsprechenden abstufungen usw
genauso gibt es bei dem thema gene ( welches eh ja nur nen oberbegriff für zig faktoren ist...ua faserzusammensetzung, körpertypus aber eben leider auch hier nicht wieder nur die drei schubladen typen die man in jedem billigwälzer nachlesen kann, muskellänge, wachstumsgeschwindigkeit usw usw usw) eine weite spanne.
die grobunterteilung gene ja oder nein, easygainer oder hardgainer....wird zwar immer und von jedem ( auch mir lol) benutzt. aber ist so nicht ganz richtig und führt gerade bei anfängern zu so gedankengängen wie "lassen oder wachsen" usw
zudem....
dann kommt noch der faktor der subjektivität...bzw
jeder meint von sich er wäre hardgainer :D
ich auch ....
auch totti hat das schon mal irgendwo geschrieben usw
aber imm grunde kann man sagen,
das jeder der mal auf eine bühne war und oder gehen kann sicher kein hardgainer in dem sinne ist , wie es nunmal das gro im gym ist...
und die wenigen die eben in die kategorie jener fallen die eben das potential haben muskeln etwas schneller und ausladender aufzubauen...die sehen ja auch wieder nur jene bei denen das schneller und weiter geht.
ist wie mit den dünnen mädels die noch dünnere frauen als messlatte im kopf haben und nu meinen sie wären dick.
wer 200 drückt, auf ne bühne geht usw usw ist kein hardgainer
deswegen ist er noch lange kein überflieger
aber es ist nich so das er eben wie leider sehr serh viele, schwierigkeiten hat im jahr 200 gramm aufzubauen.
oder vielleicht mal so
auf der einen seite der spanne sind leute wie arnold die nach fünf jahren weltmeister sind
oder leute wie dennis wolf , markus rühl usw die nach kürzester zeit schon profi sind und ganz vorne mitspielen und auf der anderen seite der spanne sind da trainierende die für nen kilo muskeln mehrere jahre brauchen. und dies obwohl beide gruppen ihr bestes geben.

ach egal,
hoffe es wurd verstanden
arnold hat das in seinem dicken bb buch mal schön unter dem kapitel
"langsame entwickler und schnelle entwickler" ganz gut beschrieben
die einen wachsen schneller und die anderen langsamer
udn wie weit man dann kommt am ende.....
darüber reden wir dann in 20 jahren weiter :D
Ein starkes Training: http://www.pitt-force.com
Eine starke Athletin: http://www.nicolepfuetzenreuter.de
PITT-Force...the next Level - Das Buch - Jetzt erhältlich!

Benutzeravatar
Zeusel
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 55
Registriert: 18. Mär 2008, 19:04
Gewicht (kg): 96
Größe ( in cm ): 182
Wettkampferfahrung: Nein
Wohnort: Offenburg

Re: breites kreuz

Beitragvon Zeusel » 21. Jun 2008, 10:55

Lange rede kurzer sin. Wenn man ziele hat und hartnäckig bleibt ,dann hat man meistens.wenn ich sowas höre gene hin gene her ..... ! Unserer Körper ist immer noch ein wunder und rätsel. vieles bei uns kommt von mentales und geistes und körper ist nur ein werkzeug. Viele fangen an zu trainieren und dann klapt nichts dann reden sie sich ein ah ich habe schlechte gene und schmeisen hin ,anstatt gedult zuhaben und wie sagt man studieren durch probieren und die sachen für sich rausfinden. da es nicht unbedingt was einem hilft tut es anderen auch .Viele wolle schnel schnel schnel ,aber es geht nicht sonndern es muss von anfang an klar sein das es mehrere jahre gebraucht werden und wenn man nicht bereit ist die zeit zu investieren dann sollte man was anderes machen

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Re: breites kreuz

Beitragvon karsten » 21. Jun 2008, 12:21

ich geb auf und ihr habt recht und die fitness industrie schafft es im gegensatz zu anderen sportarten wo gene die hauptrolle spielen aus jedem menschen einen übermenschen zu machen , nur alleine dadurch das er genug will, regelmässig zehn minuten auf den stepper geht, seine bcaas schluckt und die hanteln rumschwingt und am besten für fünf jahre ne mitgliedschaft unterschreibt.
und wer versagt, der bekommt nen brief nach hause: "du bist ein versager, du bist weniger wert als all die tollen supermenschen die ja so diszipliniert sind.....nietzsche würde dich auslachen - es lebe der übermensch hurra und jetzt nimm dir nen strick weil du nich in die idealvorstellung der fitness und schönheitsbranche passt"
( schon mal gewusst das nietzsche selber immer krank und schwächlich war..... :D oder wie sagte schon freud so passend zu dem tread hier:
"All men are heroes - in dreams"
:lol:

und tüss
es lebe das zeitalter der aufklärung ....( und die herrschaft der bildzeitung.... :o )
:o 8)
Ein starkes Training: http://www.pitt-force.com
Eine starke Athletin: http://www.nicolepfuetzenreuter.de
PITT-Force...the next Level - Das Buch - Jetzt erhältlich!

Benutzeravatar
Sauron
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 84
Registriert: 8. Sep 2006, 20:49
Gewicht (kg): 90
Wettkampferfahrung: Nein

Re: breites kreuz

Beitragvon Sauron » 21. Jun 2008, 15:55

Karsten hat absolut recht.

Man kann davon ausgehen, dass alle top 10 Athleten von der Mr. O. über eine sehr gute Genetik verfügen. Ohne entsprechend gute Genetik, würde es kein Athlet schaffen, sich dort so weit vorne zu platzieren. Selbst wenn er sich noch soviel Steroide einverleiben würde - das würde bei einer schlechten Genetik nicht zum Ziel führen.

Wenn man sich solche Athleten, wie Ronnie Coleman, Dorian Yates, Flex Wheeler, Kevin Levrone anschaut, dann sind das Athleten mit einer absoluten top Genetik im Bezug auf Bodybuildung und Muskulatur. Wenn man sich mit der Biografie dieser Athleten mal beschäftigt hat und verfolgt hat, wie z.B. ein Kevin Levrone trainiert hat und wie lange er erst trainiert hat, bevor er den 2. Platz bei der Mr. O. in 1992 belegt hat, wird man sehr schnell erkennen, dass das kaum ein anderer Athlet schaffen würde. Kevin Levrone hat nämlich gerade mal in 1989 mit dem Training/BB angefangen und in 1992 erstmalig am Mr. O. teilgenommen und sich gleich bei seiner ersten Teilnahme direkt hinter Dorian Yates platziert (also den 2. Platz belegt). Und selbst hier waren sich einige Leute einig darüber, dass Kevin eigentlich hätten den Wettkampf gewinnen müssen.

Ich will hier nur damit deutlich machen, dass ohne eine entsprechende Genetik man kein guter BB'ler wird - selbst nicht mit dem Einsatz entsprechender Mittel. Ich denke und hoffe, dass mich die meissten hier verstehen werden (Karsten versteht mich bestimmt). 8)

Benutzeravatar
karsten
X-tra Ordinary
Beiträge: 5583
Registriert: 6. Sep 2004, 10:00
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 182
Training seit: 0- 0-1985
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Gran Canaria
Kontaktdaten:

Re: breites kreuz

Beitragvon karsten » 21. Jun 2008, 17:06

ich verstehe dich
und ich selber müsste eigentlich von morgends bis abends durch alle foren laufen und das credo der fitnessbanche und sämtlciher tony robbins erfolgsgurus und co an die tafel schreiben ( "alles ist möglich wenn man nur will und der geist über den körper und die hummel weiss nich das sie eigentlich nicht und bla bla bla ")
denn ich habe mit nicht einmal 50 kg angefangen zu trainieren ( körpergewicht...undnich bla blba bla das hast du vielleicht in der grundschule gewogen. nein. das hab ich zu meinem 15 lebensjahr gewogen und bis dato hatte ich schon zuhause wie nen wilden trainiert...bzw mit wasserhanteln und expandern usw :D lol..schäm)
ich selber musste jahrelang ins gym rennen bis man mich mal endlich sieht
und ich brauchte ca fünf ( kein schreibfehler fünf jahre, nich fünf monate) jahre bis endlich aussah wie nen mensch der eben nicht mehr unter der dusche hin und herspringen muss um nen tropfen wasser abzubekommen.
ich hätte das wort hardgainer erfinden können.....
weitere paar ( bzw fünf) jahre später stand ich auf einer bühne und hab an kdk wettkämpfen teilgenommen...
so
und ich bezweifele das die meisten soviel geduld haben
ich hab keinen fetten pokal zu hause stehen ( ausser best posing ...lol)
abe rich bin der lebende beweis das es geht.
aber bin ich mister o geworden oder so was ....nö
warum , weil ich nich positiv genug gedacht hab..
klar,
wenn jemand die ganzen besch...bücher mit geist bewusstsein metaphysis usw auswendig kann , dann wohl ich ...
aber da kann man denken und wollen und visualisieren und nlp und konditionieren udn beten und spiegeln und wünschen usw wie man will
man kann aus einem scheisshaus kein wohnzimmer machen
ich habe nen schönen body ( protz lol) bekommen und als mir dann mal einer sagte:"karsten du bist kein hardgainer - sonst wärst du nie auf eine bühne gelandet..."
da hab ich das auch erstmal begriffen
das es tausende abertausende von jugendlichen und trainierenden gibt
die noch härter und mehr trainieren als die top ten
die sich das noch mehr wünschen als wie sich kinder in afrika was zu essen wünschen
aber das dies alles nen haufen sch.....ist
sorry.
posivtiv denken, einen glauben haben, einen starken willen...
alles schön und gut. hilft ungemein auf eine gewisse weise und sollte man sich mal alles durchlesen und machen
aber genetik ist und bleibt eine sache die nunmal fakt ist.

ichzüchte seit meinem zehnten lebensjahr tiere ( ich meine jetzt richtige ...also mit vier beinen usw :D )
und da kann man das ganz deutlich sehen. das ist eben nunmal selektion. hab ich doch nich erfunden.
menschen haben damit einfach nen problem
zum einen weil der ganze kirchenmüll irgendwo noch in der birne klebt und stinkt
und zum anderen weil man es einfach nich wahrhaben will. hilflosigkeit ist ein gefühl das keiner gerne hat
und lieber an etwas glauben das angeblich wunder verspricht ( pillen, pulver, wunder training, wunder ernährung , wunder drogen ...übrigends schöner artikel auf der startseite über sth .....hätte auch heissen können die studie hat gezeigt das sich alle athleten den kühlschrank vollstellen und dann sehen sie trotzdem bei jeder landes wieder gleich aus...und heute hocken sie dann alle bei der verbandsparty und lästern über jene die einfach ne bessere genetik haben und ua deswegen in las vegas auftreten und sie eben nur in duisburg :lol: .....würd ich mich persönlich ganz schön ärgern regelmässig fünf mille hinzublättern und nich hundert gramm mehr zu wiegen als letztes jahr und das jahr davor und das jahr davor und.... :lol: )
als sich seinen komplexen und ängsten stellen und einfach nur sein bestes geben und stolz drauf sein.
vergleichsneurose.....schlimme sache , heute aktueller denn je ..

jeder kann muskeln aufbauen und jeder kraft
aber wie weit, kann man nur rausfinden wenn man es macht
aber es wird nich so sein das wenn man zehn jahre trainiert und nur hundert drückt, das dann auf einmal das magische wunder geschieht und man 200 drückt.
zudem...
ich bezweifele das im jahre 2008 jemand erstmal fünf jahre clean am eisen klebt...
somit verbaut sich die ganze sache selber alles nach und nach und haut sich die stuhlbeine durch irrtümer und märchen selber nach und nach weg
statt von anfang an die sache so zu erzählen wie sie ist...
ach egal
sagte ja irgendwann mal
die arnold bücher früher...
da stand noch wenigstens dick und fett immer bei "wenn wünsche pferde wären, sässen bettler hoch zu roß" ( bb für männer kapitel bb als leistungssport)
aber so bücher gibts heute ja nich mehr
nur noch ...transformation in nur 12 wochen und vier wochen dies und acht wochen das ( und alles natürlich natural....logo :D

ok
und jetzt sag ich nix mehr
90 prozent der trainierenden können gott danken wenn sie mal aussehen wie brad pitt in fight club
das ist fakt
( was nix schlimmes ist, find er sieht gut da aus)
und das wird im bb nunmal gerne nur ganz klein geschrieben, weil das eben schlecht für die branche ist
( und dann wundert man sich warum man bb nicht olympisch bekommt :lol:
Ein starkes Training: http://www.pitt-force.com
Eine starke Athletin: http://www.nicolepfuetzenreuter.de
PITT-Force...the next Level - Das Buch - Jetzt erhältlich!

Benutzeravatar
Sauron
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 84
Registriert: 8. Sep 2006, 20:49
Gewicht (kg): 90
Wettkampferfahrung: Nein

Re: breites kreuz

Beitragvon Sauron » 21. Jun 2008, 20:09

karsten hat geschrieben:man kann aus einem scheisshaus kein wohnzimmer machen



Man kann es auch anders ausdrücken : man kann aus einem VW Polo Motor mit 1,2 Ltr. Hubraum keinen V8 Motor machen - da kann man tunen, wie man will, aber gegen einen V8 hat er einfach nie eine Chance, denn - es geht nichts über Hubraum... :D

Aber ich gebe Dir absolut recht.

Jeder, der schon lange trainiert, kann Dich verstehen und wird Dir Recht geben.

Benutzeravatar
Cranx
X-tra Ordinary
Beiträge: 2188
Registriert: 20. Mär 2007, 19:03
Gewicht (kg): 105
Größe ( in cm ): 184
Training seit: 21. Jun 2007
Wettkampferfahrung: Ja
Wohnort: Siegenburg
Kontaktdaten:

Re: breites kreuz

Beitragvon Cranx » 21. Jun 2008, 20:36

eben, und wenn man mal überlegt und ein bisschen sich informiert dann weis man das nicht jeder gleich sein kann.

hat schonmal jemand bilder von phil heath gesehen als er "nur" basketball gespielt hat??
da hatte er schon mehr muskeln wie andere nach 2 jahren training, wenn überhaupt :-o


tjaja, ist leider so das jeder ne andere genetik hat.... :o
Vereine deine Träume mit deinem Tag und du wirst glücklicher denn je!

Disziplin ist das falsche Wort, ich würde es eher Kongruenz nennen!

Benutzeravatar
Paule
X-tra Ordinary
Beiträge: 5541
Registriert: 15. Nov 2003, 19:30
Gewicht (kg): 0
Größe ( in cm ): 0
Wohnort: Weisenheim

Re: breites kreuz

Beitragvon Paule » 21. Jun 2008, 22:17

Cranx hat geschrieben:hat schonmal jemand bilder von phil heath gesehen als er "nur" basketball gespielt hat??


Woher willst Du wissen, dass er nur Basketball gespielt hat? Hat er Dir das erzählt?
„Und so bekleid ich meine nackte Bosheit mit alten Fetzen aus der Schrift gestohlen, und sehe aus wie ein Heil`ger wo ich Teufel bin.“

Benutzeravatar
Sauron
Body-Xtreme.de User
Beiträge: 84
Registriert: 8. Sep 2006, 20:49
Gewicht (kg): 90
Wettkampferfahrung: Nein

Re: breites kreuz

Beitragvon Sauron » 22. Jun 2008, 17:04

Mit Sicherheit hat er neben dem Basketballspielen auch noch etwas Krafttraining gemacht, aber er hat keinesfalls BB richtig betrieben, da ihn das in seiner Schnelligkeit beim Basketball nur behindert hätte.

Von daher betreibt er seit ca. 5 jahren erst richtiges Bodybuilding - und das kann man ihm schon glauben, wenn man sich seine Biographie anschaut. Es ist halt ein Naturtalent, was man auch als super Genetik bezeichnen kann.

Man kann es ruhig glauben, dass es genetisch bedingt ganz heftige Unterschiede gibt. Ich denke mal, dass jeder von uns jemanden in seinem Bekanntenkreis hat, wo er genetische Unterschiede schon gesehen hat. Auch in meinem Bekanntenkreis gibt es so jemanden - er hat schon viele Jahre KDK betrieben und hat schon natural 200 Kg auf der Bank gedrückt. Das drücken manche Leute nicht, die heftigst auf Steroide sind !!
Und bei den Kniebeugen und Kreuzheben sieht es ähnlich aus, bzw. sind da die Gewichte sogar höher..

Das nur mal so am Rande erwähnt...


Zurück zu „Von 0 auf Xtreme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste